Unser Klerus

Pfarrer Eugen Theodor

Tel.:0049(0)177 86 03 833

Vater Eugen ist am 19. August 1981 in Wolgograd geboren, und stamme aus einer wolgadeutschen Arbeiterfamilie.
Seine berufliche Bildung (Schiffbau) hat er an der Berufsschule für Industrie der Stadt Wolgograd erhalten. Im Jahre 2001 hat er Ausbildung an der Russisch-orthodoxen beruflichen Lehranstalt absolviert. Ein Jahr später habe ich meine geistlichen Studien fortgesetzt in dem er sein Studium an der Russisch-orthodoxen Universität Zaryzinskij der Stadt Wolgograd im Studiengang Russisch-orthodoxe Theologie begonnen hat. 2004 hat er Russland verlassen, um zusammen mit seiner Familie in Deutschland eine neue Heimat zu finden. Hier ist er weiterhin den Tätigkeiten in der von ihm bereits beschrittenen Richtung nachgegangen, einschließlich seiner theologischen Studien. 2006 hat er sein Studium an der Russisch-orthodoxen Universität Zaryzinskij der Stadt Wolgograd abgeschlossen, im gleichen Jahr war er an der Katholischen Hochschule NRW in Köln im Fachbereich Sozialarbeit aufgenommen. Ebenfalls im Jahr 2006 hat er, die Weihe als Diakon erhalten. 2009 hat er sein Studium an der Katholischen Hochschule NRW in Köln erfolgreich abgeschlossen. Bereits während seines Studiums widmete er sich der praktischen sozialen Arbeit in Klinken, Seniorenheimen und beim Migrationsamt. Im Jahre 2010 hat er die Weihe als Priester erhalten. Seit August 2014 leitet er die Mariä-Schutz-Gemeinde in Bonn-Bad Godesberg der Russisch-orthodoxen Kirche. Derzeit ist er auch als rechtlicher Berufsbetreuer tätig. Gleichzeitig studiert er Master Interreligiöse Dialogkompetenz an der Katholischen Hochschule Köln.

Diakon Artemij Noskov

Tel.:0049(0)176 24 21 79 84
Email: diartem.an@googlemail.com

Am 25.02.1970 kam Artem Noskov in Krasnarjask (Rußland) zur Welt. Im Alter von 2 Jahren zog er nach St. Petersburg. In dieser Stadt ging er zur Schule und absolvierte seine erste Ausbildung. Im Jahre 1999 heiratete Artem Noskov die Deutsche Nina Schlomow. Ein Jahr später im Jahre 2000, trat er in das geistliche Seminar, in St. Petersburg ein, welches er im Jahre 2004, mit Diplom abschloss. Im gleichen Jahr zog er mit seiner Frau Nina nach Deutschland (Dortmund). In der Russisch – orthodoxen „Kirche Heilige Dreifaltigkeit“, nahm er seinen geistlichen Dienst auf. 2005 erhielt Artem Noskov die Weihe zum Diakon, von dem Erzbischof Feofan, in Berlin. Bis zum Jahre 2016 diente er als Diakon in Dortmund.
Im August 2016 wechselte Diakon Artem nach Bonn, in die Russisch – orthodoxe Mariä-Schutz Kirche.
Zusammen mit seiner Frau Nina, zog er im Jahr 2017 nach Bonn (Bad Godesberg).